Spanning-Tree

Beim Debuggen kann es sein, das man auf eine eigenartige PortID, z.B. 6018, trifft. Diese ist jedoch nichts spezielles sondern einge eigene Nummerierung, die nach dem folgenden Muster aufgebaut ist:
erste Ziffern –> Stack-ID + 4
zweite Ziffer –> Modulnummer
zwei letze Ziffern –> Portnummer

Hier noch einige Beispiele:

Spanning-Tree PortID Portnummer nach ATI
5002 port1.0.2
5101 port1.1.1
6005 port2.0.5
7015 port3.0.15
8035 port4.0.35
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • allied_telesis/cli/spanning-tree.txt
  • Zuletzt geändert: vor 14 Monaten