cron

cron ist das Programm für Zeitgesteuerte Anwendungen oder immer wiederkehrende Aufgaben.

Man kann für ein Programm welches mehre Jobs benöttigt eine eigene Datei anlegen. Das folgende Vorgehen hat sich als optimal erwiesen:

sudo touch /etc/cron.d/name_des_Programm
sudo crontab /etc/cron.d/name_des_Programm
sudo crontab -e

Im Normalfall werden die Log-Einträge von cron im Log /var/log/syslog eingetragen. Nun bitet der Syslog-Dienst auch die möglichkeit die Einträge von cron in eine eigene Log zuführen. Hier für muss die Datei /etc/rsyslog/rsyslog.conf angepasst werden und muss folgende Zeile auskommentiert werden: #cron.* -/var/log/cron.log. Dannach muss der Syslog-Dienst noch neugestartet werden und hier der entsprechende Befehl:

service rsyslog restart

Dannach werden alle Syslog-Meldungen betreffen cron in die Log-Datei /var/log/cron.log geschrieben.

Oft werden Bash-Scripts nicht korrekt ausgeführt, wenn man das Script aber von Hand startet funktioniert es. Hier gibt es nun zwei Möglichkeiten den Fehler zubeheben.

  1. Im Script die Variabel PATH=/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin hinzufügen.
  2. Die Befehle mit voller Pfadangebe schreiben.

Alls Praktischer hat sich die Möglichkeit 1 erwisen.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • linux/cli/cron.txt
  • Zuletzt geändert: vor 15 Monaten